Neues aus Kuhlhausen
5. April 2020
0

Weitere Generationen in Kuhlhausen gefunden

Anfang dieser Woche hatte ich Kontakt zu Sebastian Haase, einem Forscherkollegen, der mich über das Kontaktformular der Webseite angeschrieben hatte. Seine eigentliche Anfrage konnte ich leider nicht beantworten, es stellte sich jedoch heraus, dass er im und rund um das Schollener Land forscht und sich dabei auch schon sehr intensiv mit dem Kirchenbuch von Kuhlhausen beschäftigt hatte.
Das war für mich sehr interessant.

Im Jahr 2016 war ich für einen Tag im Kirchenarchiv Magdeburg, wo die verfilmten Kirchenbücher von Kuhlhausen einzusehen sind. Ich wollte nachprüfen, ob es weitere Informationen zu meinen Vorfahrenfamilien Neumann und Schönemann gibt. Und ich wurde mehr als fündig. Damals konnte mehrere Generationen mit einem Archivbesuch ausfindig machen und neue Ahnenlinien erschließen. Natürlich war die Zeit viel zu knapp bemessen, um in die Tiefe zu gehen.
Um so erfreuter war ich, dass der Forscherkollege meine Angaben bestätigen, kleine Fehler korrigieren und vor allem noch neue Ahnen für mich nennen konnte. Die Familien Neumann und Schönemann waren offensichtlich sehr standorttreu, so dass viele Informationen in den Registern zu finden sind. Anders als meine Seyerfamilie, die mit jeder Generation in einem anderen Ort zu finden ist, sind diese Familien über viele Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte in Kuhlhausen beheimatet gewesen. Die Namen lassen sich bis in die Anfänge der Kirchenbücher zurückverfolgen. Meine bisherigen Daten zu Kuhlhausen findet man in der Datenbank. Die Neuerungen werden im Folgenden aufgelistet:

Bestätigt ist jetzt, dass der Lehnschulze Jochim Schönemann der Sohn des Jacob Schönemann ist. Ich hatte diese Vaterschaft bisher nur vermutet.
 
Die Ehefrau des Schulzen Jacob Schönemann (+ 28.01.1674 in Kuhlhausen) war Anna Lossen. (+ 22.12.1678 in Kuhlhausen). Das Ehepaar hatte mindestens fünf Kinder
 
Jochim Schönemann ehelichte 1670 Margarethe Braunschweig. Die Braut wurde 1653 in Klietz geboren. Ihre Eltern waren der Krüger Jochim Braunschweig und Gertrud Schmidt aus Klietz. Die Eltern der Gertrud Schmidt waren Christian Schmidt (+ 1671 in Scharlibbe 91 Jahre alt) und Ilse Francken (+ 1672 in Scharlibbe)
 
Friedrich Neümann/Neymann ehelichte Anna Kleßen. Die Braut wurde 1670 in Kuhlhausen geboren. Annas Vater war der Kossät Michael Kleßen der 1694 in Kuhlhausen verstarb. Er war verheiratet mit Maria Schönemann, die eine Tochter des Ehepaars Schönemann/Lossen war!

 
Ich habe in Kuhlhausen also Ahnengleichheit (Ahnenschwund oder Ahnenimplex), das heißt, mehrere Ahnenlinien gehen auf ein und dasselbe Ehepaar zurück. Bei Menschen, die in früheren Jahrhunderten oft über Generationen im gleichen Dorf wohnen blieben, ist das nich unüblich. Auch in anderen Familienzweigen meiner Ahnentafel konnte ich Ahnengleichheit schon nachweisen.
Ich danke dem Forscherkollegen für seine Mühe, denn so schnell wäre ich sicher nicht nach Magdeburg gekommen, um diese wertvollen Informationen allein herauszubekommen. Durch den Fund neuer Generationen und Ahnen sind auch wieder neue Forschungsansätze dazu gekommen. Neue Orte und Kirchenbücher wollen auch in Zukunft durchforstet werden.

Kontakt



Sie erklären sich mit dem Absenden des Kontaktformulares damit einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. (Widerrufshinweise und weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.)