Wappen der Nachkommen von Johannes Seyer
1. September 2019
0

Auf meiner Webseite ist ein Wappen immer im oberen Bereich präsent. Es ist unser Familienwappen.

Im Jahre 2003 stiftete mein Großvater Johannes Seyer sich und seiner Familie ein Wappen.
Nachfolgende Wappenbeschreibung ist dem offiziellen Wappenbrief entnommen.

Hiermit wird öffentlich kundgetan, daß Herr Johannes Joseph Seyer, geboren am 2.Juli 1917 in Berlin, sich und seiner Familie das nachfolgend beschriebene Wappen gestiftet hat.

Wappenbeschreibung: 013/10815

Schild: Über blauem Wellenschildfuß, belegt mit einem silbernen sechsstrahligen Stern, schräge Wellenteilung von Rot und Silber, zugewendet oben ein silberner, unten ein roter, golden bewehrter und rot gezungter Adlerkopf. auf dem rot-silbernen bewulstetem Helm mit rot-silbernen Decken im offenen roten Flug eine goldene Balkenwaage.

Wappenbegründung:

Schildinhalt: Der geminderte Brandenburger Adler aus den Wappen von Havelberg und dem Kreis Stendal versinnbildlicht mit dem Adlerkopf als Zeichen der Prignitz und dem Stern aus dem Kreiswappen Havelland die Herkunfts- und Heimatregion der Vorfahren. Durch die Wellen werden die geografischen Gegebenheiten der Herkunftsregion dargestellt.

Das bedeutet im Einzelnen: Aus dem Landkreiswappen Stendals ist der Brandenburgadler, so wie er auch im Landeswappen Brandenburgs vorkommt, nämlich Rot auf Silbernem Grund, entnommen. Im Landkreis Stendal liegt die Stadt Havelberg, der Geburtsort meines Urgroßvaters. Des Weiteren gehören auch Damerow und Vehlgast zum Landkreis. Diese Orte waren Geburts- und Sterbeorte weiterer Seyer-Generationen.
Dem Landkreiswappen Ostprignitz-Ruppin ist der Silberne Adler auf Rotem Grund entnommen. Er versinnbildlicht hier den Ort Lohm in der Mark, in dem mein UrUrgroßvater Hasso Seyer geboren wurde.

Der Silberne Stern auf blauem Grund ist dem Wappen Havellands entlehnt. Es wurden hier nur die Farben vertauscht. Im Landkreis Havelland finden sich die Orte Friedrichsdorf, Brenkenhof und Jühlitz. Auch in diesen Orten lebten direkte Vorfahren.
Die wellige Unterteilung im Schild kennzeichnet den Wasserreichtum der Region.

Helmzier: Der Flug trägt Schildfarben. Die Waage, ein Arbeitswerkzeug des Gewichts- /Münzprüfers, spielt auf den Familiennamen an.

Zur Deutung des Familiennamens wird ein weiterer Artikel entstehen.

Farben: Die Farben Rot, Silber und Blau wurden aus den Wappen von Havelberg und dem Kreis Stendal übernommen. Sie erinnern an die Herkunftsregionen der Vorfahren.

Rot und Silber sind außerdem die Landesfarben meines Heimatlandes Brandenburg.

Unser Familienwappen ist in der Wappenrolle „Münchner Herold“ Band sechs auf Seite 1188 unter der Nummer 10815 registriert. Die Abbildung in der Wappenrolle nimmt eine ¼ Seite ein und ist in schwarz-weiß gehalten.
Führungsberechtigt sind alle männlichen Nachkommen meines Großvaters.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt



Sie erklären sich mit dem Absenden des Kontaktformulares damit einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. (Widerrufshinweise und weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.)