Joachim Christoph Seyer

Joachim Christoph – Reiter vom Regiment Gens d´armes

Wir schreiben das Jahr 1782.

„Dem Tagel.(öhner) Christian Seyer ist von seiner Ehefrau Dorothea Elisabeth Neumann am 7ten Martu morgens um 5 Uhr ein Söhnl. geboren und daselbst d. 10. ej. getauft und genannt word. Joachim Christoph“

Geburts- und somit auch der Taufort ist Vehlgast, der Nachbarort von Damerow. Im Jahre 1796 tritt Joachim Christoph Seyer als Pate bei der Taufe eines Johann Christian, Sohn des Kolonisten Christian Seyer und seiner Frau Anna Catharina Meyer, in Erscheinung. Er wird hier als Tagelöhner bezeichnet. Auch im Jahr 1805 ist er bei diesem Ehepaar nochmals Taufpate. Der Kolonist Christian Seyer ist der Onkel von unserem Joachim Christoph Seyer. Ob Joachim Christoph einen Beruf erlernt hat, vermag ich nicht zu sagen. In allen bisher festgestellten Kirchenbucheinträgen tritt er entweder als Soldat im Regiment Gen d´Armes, als Tagelöhner bzw. Arbeitsmann oder später dann als Büdner auf. Lange Zeit war sein Traueintrag von 1805 im Kirchenbuch von Friedrichsdorf der letztbekannte Nachweis unserer Familie. Nach langer Zeit konnte ich jedoch auch den Aufgebotseintrag des Christoph Seyer und seiner Braut im Kirchenbuch von Vehlgast finden und so die Familiengeschichte weiter zurückverfolgen. Im Aufgebot heißt es wörtlich:

„Damerow Vom 14 ten bis 16 ten Trinit der Gen d´armes von der Leibcompagnie Christoph Seyer zu Damerow des verstorbenen Gen d´armes Christian Seyers einziger Sohn mit der Jungfer Caroline Schaar des Kolonist zu Gühlitz bei Neustadt Georg Schaar 2 te Tochter 3 mal aufgeboten“

Christoph Seyer heiratete am 5.September 1805 Karoline Friederike Schaar in der Dorfkirche von Friedrichsdorf. Es heißt hier im Kirchenbuch:

„Christoph Seier, Reiter vom Regiment Gens d´armes, wohnt zu Damro.“

In Spalte drei wird hier der Vater als „Johann Seier, Büdner zu Damro“ angegeben. Die vierte Spalte gibt das Alter des Bräutigams mit 25 Jahren an. Spalte sechs zeigt, dass es für ihn die erste Ehe ist. Der Vatersname ist hier eindeutig falsch bezeichnet und führte mich lange Zeit auf die falsche Fähre. Karoline Schaar könnte um 1784 oder 1785 geboren sein. Leider fehlen hier der Geburtsort und ein genaues Geburtsdatum. Das Geburtsdatum lässt sich hier nur aus den Altersangaben bei der Hochzeit bzw. beim späteren Sterbeeintrag ermitteln.

Warum im Kirchenbuch von Friedrichsdorf dann plötzlich als Vatersname des Bräutigams Johann Seyer angegeben wird, lässt sich nur damit erklären, dass der dortige Pfarrer aus Unkenntnis der Familienverhältnisse aus dem Joachim später beim Eintragen einen Johann machte. Auch schreibt der Pfarrer in Friedrichsdorf bei einigen späteren Taufeinträgen statt Christoph Joachim mehrfach Christoph Johann.

Das Ehepaar lebte nach der Hochzeit nicht wie von mir lange Zeit angenommen in Jühlitz, sondern zuerst noch einige Jahre in Saldernhorst.

Kontakt



Sie erklären sich mit dem Absenden des Kontaktformulares damit einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. (Widerrufshinweise und weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.)