Kopie einer Sammelakte 1945 erhalten
7. Juni 2021
0

Kopie der Sammelakte zur Trauung 1945 erhalten

Gestern erhielt ich von meinem Schwiegervater die Kopie der Sammelakte zur Trauung seiner Eltern, die er erst kürzlich beim Standesamt Treptow-Köpenick beantragt hatte.

Johannes Schmeißer und Margot Klozik heirateten am 18. Januar 1945, kurz vor dem Kriegsende, in Berlin. Da ich im Moment an einer Zusammenstellung des militärischen Lebenslaufes von Johannes Schmeißer arbeite, erhoffte ich mir weitere Hinweise auf Einsatz- oder Aufenthaltsorte für den Anfang des Jahres 1945. Ein Truppenteil wird in den Akten zwar nicht genannt, aber ein Heiratserlaubnisschein für den Bräutigam existiert dennoch. Demzufolge war Johannes Schmeißer Anfang 1945 im Reservelazarett Braunau/Sudetengau untergebracht. Wie dieser Ort in mögliche Truppenzugehörigkeiten passen könnte, ist weiter zu prüfen. Die Sammelakte enthält weiterhin auch Geburtsurkunden, eine Eheunbedenklichkeitsbescheinigung für die Frau, eine Befreiung vom Aufgebot sowie Mitteilungen über die Sterbefälle der Eheleute.

Die Kopie der Sammelakte fügt somit wieder ein kleines Puzzleteil in das Leben des Johannes Schmeißer. Ein Beleg dafür, möglichst immer nach allen Akten eines Vorganges zu suchen.

Kontakt



    Sie erklären sich mit dem Absenden des Kontaktformulares damit einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. (Widerrufshinweise und weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.)