Ahnengeschichte

Kirchweihfest St. Elisabeth 2020

Am 1. August 1937 wurde die katholische Kirche St. Elisabeth in Königs Wusterhausen nach nur sechs Monaten Bauzeit geweiht. Geplant wurde die Kirche von Diözesanbaurat Carl Kühn und mit finanzieller Unterstützung durch den Bonifatiusverein in Paderborn gebaut.

Die Gemeinde begeht den Weihetag ihres Gotteshauses jedes Jahr am ersten Sonntag im August. Normalerweise findet im Anschluss an den Festgottesdienst ein Gemeindefest im Pfarrgarten statt.

In diesem Jahr feierte die Gemeinde ihren Gottesdienst im Freien, so dass mehr als die fünfzig sonst zugelassenen Gläubigen den Weihetag begehen konnten. Bedingt durch die Hygieneauflagen während der Corona-Pandemie, musste in diesem Jahr das anschließende Fest leider ausfallen.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Lage in den nächsten Monaten entspannt und die Gemeinde im nächsten Jahr wieder das Fest feiern kann.


Foto: Kirchweihfest 1937, Quelle: Pfarrarchiv St. Elisabeth


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter: